Friedhof Kunst – Grabsteine und Grabmale

Gravuren auf einem Grabstein

Es gibt heutzutage nicht nur Steinmetze die Grabsteine anbieten. Auf Grund der technischen Weiterentwicklung kann man auch Grabsteine mit z. Bsp. Lasertechnik gravieren. Eine Grabsteinbeschriftung auf einem Grabstein kann mithilfe der Lasertechnik ganz individuell erfolgen. Mit der Lasertechnik kann man viele verschiedene Materialien gravieren, bei der Granitgravur ist man farblich etwas eingeschränkt. Am besten funktioniert die Technik auf schwarz poliertem Granit. Bei helleren Granitsorten wird die Schrift sehr blass bzw. kaum sichtbar. Die gelaserte Schrift auf dem schwarzen Granit wird noch mit weißer oder silberner Farbe imprägniert, sodass die Schrift auch bei Nässe gut sichtbar ist. Die Gravur ist Witterungsbeständig und dauerhaft. Da die Schrift bei der Lasergravur nur im µm Bereich abgetragen wird, ist es nicht möglich bei den helleren Steinen die Schrift mit z. Bsp. schwarzer Farbe auszulegen, wie die Steine bei den Steinmetzen. Wobei die Steine, bei denen die Schrift mit Farbe ausgelegt ist nach einer Zeit teilweise echt grausig aussehen. Da ständig Wasser in den Buchstaben steht verwittert die Schrift unheimlich schnell und setzt teilweise Moos an. Das kann man nur bei intensiver Pflege des Steins verhindern.

Es gibt aber einige Vorteile sich für einen gelaserten Grabstein zu entscheiden. Da wäre zum einen der Preis, der ist unabhängig von der Anzahl der Buchstaben und somit unschlagbar gegenüber den herkömmlich gravierten Steinen vom Steinmetz. Außerdem sind mit der Lasergravur detailgetreue Fotogravuren möglich. Die Fotos sind meistens soweit aufbereitet, dass die Hintergründe oder unerwünschte Details retuschiert werden. Die Fotos können online versendet werden, dass wird meistens schon in den Anfrageformularen angeboten. Es gibt aber auch die Möglichkeit die Fotos mit der Post zu versenden, die Bilder werden dann eingescannt und digital bearbeitet. Bevor ein Grabstein bestellt wird, sollte man darauf achten, dass man auf jeden Fall vorab einen Entwurf bekommt, bei den meisten Online – Shops ist das auch der Fall. Normalerweise wird nicht einfach drauf los graviert. So ein Entwurf kann auch bei der Genehmigung des Steins ganz hilfreich sein, denn dort stehen eigentlich alle wichtigen Daten die von der Friedhofsverwaltung benötigt werden drauf ( Material, Größe etc.). Man muss sich den Laser wie einen Drucker vorstellen, nur das der nicht mit Tinte arbeitet. Deshalb ist es auch möglich, viele verschiedene Schriften, Motive, Symbole oder sogar QR-Codes etc. auf den Grabstein zu gravieren. Bei den Online – Shops sind die Steine auch meistens vorrätig. Der Code lässt sich auch gut und dezent in einem Motiv oder Symbol integrieren. Der QR-Code bietet auch viele Vorteile, man kann dort einen Text hinterlegen den man nur mit einer entsprechenden App auf dem Handy auslesen kann. Einige Shops bieten mittlerweile auch kostenlose Gedenkseiten an, die man anhand des QR-Codes dann aufrufen kann. Man kann die Gedenkseite ganz nach seinen Wünschen gestalten, mit Texten, Videos oder mit Bildern und Musik hinterlegen. Es gibt seriöse Shops die bieten den Grabstein mit Gravur ( auch QR Code ) und kostenloser Gedenkseite an, und dann gibt es Shops die bieten das kostenlos an aber mit ständig wechselnder nerviger Werbung auf der Gedenkseite. Ich finde, das ist eine sehr schöne Sache, wenn man auf dem Friedhof bei seinem geliebten Menschen ist und in Erinnerungen schwelgen kann.

Comments are closed.

Besondere Grabsteine und Kunst auf dem Friedhof